PACE Link leert Starterbatterie

Bei meinem Toyota Auris Hybrid beobachte ich folgendes Phänomen:
Steht das Fahrzeug einige Tage mit eingestecktem PACE-Link still, lässt es sich danach oftmals nicht mehr starten, die Starterbatterie ist leer. Ich benötige dann regelmäßig eine Fremdstartbatterie.
Entferne ich beim Parken den Dongle aus der OBD-Steckdose tritt dieses Problem NICHT auf.
Der Dongle selbst kann vermutlich nicht die Ursache für den Stromverbrauch sein, er müsste sich ja zumindest spürbar erwärmen.
Ist es denkbar, dass durch den eingesteckten Dongle - bei abgestelltem Fahrzeug - andere Teile der Fahrzeugelektrik als Stromverbraucher aktiv gehalten werden?
Ist hier ggfs. ein Bugfix möglich?

Ergänzung zu meinem Eintrag:
Die Vertragswerkstatt hat die Starterbatterie ausgetauscht und bei der Gelegenheit mal nachgemessen.
Ohne Pace Link im Normalzustand 0,1 A, mit eingestecktem PaceLink 0,4 A Ruhestrom!
Der Ruhestrom vervierfacht sich also durch das Pace Link.

Muss man also tatsächlich jeden Abend das Dongle abziehen und entsprechend jeden Tag den Kilometerstand neu registrieren oder schlägt PACE eine andere Lösung vor?

Hallo @studio ,

hast du dir diesen Beitrag bereits durchgelesen? Wie hoch ist der Stromverbrauch des PACE Link, wenn das Fahrzeug abgestellt wird?

Wie mein Kollege in diesem Beitrag beschreibt, wird es in deinem Fall wahrscheinlich auch die Steuersysteme sein, welche sich nicht korrekt abschalten, wenn ein OBD Gerät eingesteckt ist.

Wir müssen dir in diesem Fall raten den PACE Link nicht eingesteckt zu lassen, wenn das Auto für längere Zeit abgestellt wird.