Fragen bezüglich der Produkteinstellung

Hallo liebe PACE Link Nutzer*Innen,
es sind in den letzten Tagen einige Fragen bezüglich der Produkteinstellung aufgekommen, die wir im Folgenden gerne beantworten möchten.
Des Weiteren möchten wir Euch mitteilen, dass wir uns entschieden haben, unseren Support und den Betrieb der relevanten Services noch bis zum 31.01.2023 zu verlängern. Damit wird allen Nutzern die Möglichkeiten geboten, das Fahrtenbuch auch nach dem Jahreswechsel zu sichern.

Viele Grüße,

Euer PACE Link Team!

Weshalb veröffentlichen wir den Source Code nicht als Open Source Lösung?

Wir haben uns vor der Produkteinstellung überlegt, den Source Code als Open Source Lösung zu veröffentlichen, haben allerdings nach reiflicher Überlegung festgestellt, dass dieser Weg nicht gangbar ist.

Weshalb ist keine Offline Nutzung des PACE Link möglich?

Der PACE Link nutzt ein cloudbasiertes Sicherheitskonzept, welches eine Internetverbindung voraussetzt, um Sicherheitsmerkmale auszutauschen.

Wie gehen wir mit dem Thema “Herunterladen von Tankvorgängen” um?

Es besteht die Möglichkeit die Belege der Tankvorgänge zu sichern und herunterzuladen. Jedoch gibt es keine Exportfunktion, die einen gesammelten Download ermöglicht.

Aufgrund der ständigen Zensur hiermit eine konstruktive Rückmeldung.

Wie wäre es mit folgender (sinngemäßer) Antwort von Euch (statt der obigen):

„Vielen Dank für die zahlreichen, ausführlichen und wichtigen Vorschläge von allen Nutzern.
Natürlich seid Ihr uns als Kunden sehr wichtig, uns ist nochmals bewusst geworden, dass die momentane Situation nicht im Interesse Aller sein kann und wir suchen zur Zeit nach einer zufriedenstellenden Lösung für beide Seiten, versprochen!“
Sobald konkrete Ergebnisse vorliegen, werden wir Alle vor dem 31.01.2023 informieren.
Wir freuen uns auf eine weitere Zeit mit Euch!
Bis dahin, bleibt vor allem gesund und wir wünschen Allen ein erholsames Osterfest!

2 Likes

Hinsichtlich einer Offlinenutzung möchte ich anmerken, dass es schön ist, dass Ihr die Sicherheit so hoch hängt. Die Sicherheit ist natürlich dann am höchsten, wenn Euer Kunde die Hardware in den Müll werfen muss. Wenn Ihr Eure Kundschaft nicht komplett verärgern und damit den Ruf Eures Unternehmens nachhaltig schädigen wollt, habt Ihr, nach meinem Dafürhalten, zwei Optionen. Entweder gestaltet Ihr die App so um, dass sie auch offline nutzbar ist, oder Ihr verseht den Pace-Link mit einem Patch, so dass er weiter mit, sagen wir einmal, Torque Pro betrieben werden kann. Kunden, die einmal an Euer Konzept geglaubt haben und nicht zu wenig Geld gezahlt haben, komplett im Regen stehen zu lassen, ist jedenfalls keine gute Art eine Geschäftsbeziehung zu beenden. Glaubt Ihr wirklich, dass irgendjemand, der betroffen ist, noch irgendeinen Eurer Service, bestehende und ggf. zukünftige, nutzen würde?

3 Likes

Liebes Pace Team,

es ist ja mal wieder schön, den alten Thread einfach zu schließen und hier so zu tun, als ob damit alle Fragen beantwortet wären.

Daher auch nochmal im neuen Thread, dass der ganze Unmut der Community hier zu lesen ist.

Zumindest habt ihr schon mal die Zeit um einen Monat verlängert, ein Schritt in die richtige Richtung.

Meine Frage habt ihr nicht beantwortet: Ist das Teil eigentlich Sondermüll? Oder kann man damit noch irgendetwas anfangen?

Dann noch eine neue Frage: Was passiert eigentlich mit den gespeicherten Daten nach dem 31.01.2023?

Vielleicht sollten wir alle noch am 31.01.2023 eine Auskunft nach DSGVO verlangen?

LG

1 Like

Was soll das jetzt :question:

Was möchtest du mit deinem Satz und dem tollen Fragezeichen mitteilen?

Dass eine Veröffentlichung des Source Codes nicht möglich ist, hatte ich schon befürchtet.

Wäre es denn vertretbar, die API Spec zu veröffentlichen und in der App eine Funktion einzubauen (versteckt, von mir aus), einen eigenen API Endpunkt anzugeben? Dann wäre es zumindest möglich, eine Self-Hosted Lösung zu bauen, mit der die App dann kompatibel ist, ohne dass von Eurer Intellectual Property irgendwas herausgegeben werden müsste. Die Apps (mit dieser Config-Option) könntet ihr einfach als APK / IPA zum side-loaden bereitstellen.